Samstag, 31. März 2012

Tasche für Samentüten


Als kleines Mitbringsel wollte ich ein paar Samentüten verschenken, da musste natürlich eine Verpackung für gewerkelt werden. Die Tasche ist 12,5 x 9cm groß und 1,1cm hoch. Mit kräftigen Farbtönen habe ich mich zurückgehalten, da es ein Schenkli für einen Mann ist.

 Der tolle Rahmen ist eine Stanze von Papertrey Ink, das passende Stempelset Simply Jane hatte ich mir bei meinem letzten Kauf auch noch gegönnt. Der Spruch ist aus dem Stampin Up Set Touch of Nature und wurde, wie auch der gestempelte Teil im Rahmen, mit dem Pulver Chestnut von Zing embosst.

Als Verschluss habe ich mich letztendlich für einen Magneten entschieden.

Innen befinden sich zwei Taschen für die Samentüten.

Die Verpackung ist wirklich schnell hergestellt. Wenn ihr Samentüten in der Größe von 11,8 x 7,8cm habt, könnt ihr folgende Maße übernehmen. 

 Für das Grundteil (braunes Papier) hab ich ein Stück Cardstock in der Größe 30,0 x 9,0cm geschnitten und bei 12,5cm, bei 13,5cm, bei 26,0cm und bei 27,1cm gefalzt. 

Die beiden Taschen für die Tüten (kariertes Papier) habe ich aus einem Stück Papier hergestellt.
Dazu den Cardstock in der Größe 24,8 x 17,0cm schneiden.
Die lange Seite falzen bei 12,0cm und bei 12,8cm. Die andere Seite falzen bei 8,0cm und bei 16,0cm. Die 1,0cm Klebefläche wird innen angeklebt und wie im Bild zu sehen gefaltet. Dann einfach in das Grundteil kleben und die Tasche weiter nach Wunsch matten und dekorieren.

Wenn alles gut geht müssten die Samentütchen genau in die Taschen passen. Ich habe mich für Küchenkräuter entschieden.
Superlecker und saugesund. 

Genießt den Sonntag!
Liebste Grüße
Zebiline

Sonntag, 18. März 2012

Farbenfroh


ging es gestern Abend auf meinem Basteltisch zu.

Ausprobiert habe ich endlich eine weitere neue Stanze, die Bloom Builders #3 von Papertrey Ink. Ebenfalls zum Einsatz kam die Leafy Vine Border Stanze, die auch von PTI ist. Kaufen kann man die Sachen leider nur in Amerika in dem Shop von Papertrey Ink, oder hin und wieder bei Ebay. Vergleichbare Stanzen sind von Die-namics, die bekommt man auch in Deutschland in einigen Shops. In der Qualität und vom Aussehen unterscheiden sie sich überhaupt nicht voneinander, finde ich.

Die Blume wurde doppelt ausgestanzt und übereinander gestapelt. In das erste und letzte Teil zwei Löcher pieksen und mit Faden und Knopf befestigen. Zum durchfriemeln des Fadens nehme ich immer ein Nadeleinfädler, das geht super.  

Dann habe ich die Blume einfach an einen Schaschlikspieß gebunden und zusätzlich mit einem guten Tropfen Kleber gesichert.

Damit die Blume von hinten ansehnlicher ist, wurde ein zusätzlicher Kreis mit 3D Pads aufgeklebt. Sieht doch auch gleich viel schöner aus.

Das nackige Gläschen von Ikea bekam auch noch ein Rub-On Spruch verpasst.

Damit die Blümchen besser stehen, streute ich noch etwas Sand rein. 

Draußen wird es ja langsam auch wieder bunter. Es ist jedes mal wieder ein Freudentanz für die Seele zu sehen wie wahnsinnig farbenfroh und schön die Natur ist.

Ich wünsche euch einen schönen Sonntag!
 Bis bald
Zebiline

Samstag, 10. März 2012

Damast

 

Nachdem ich gestern den Staub von meinem Basteltisch gewischt habe kam auch heute prompt die Lust, diesen wieder mir Papierschnitzelchen zu bestäuben. Entstanden ist dann diese Karte mit einem schönen Damast Muster. Der Hintergrundstempel ist aus dem Set Damask Designs von Papertrey Ink.

Die Halbperlen habe ich mit einem Copic Stift angemalt und danach mit einem Tuch wieder etwas Farbe abgenommen, damit der Farbton zarter wird. 

Eine Lage ist wieder mit 3D Pads aufgesetzt.

Inspiriert zu dieser Farbkombi hat mich mein neuer Kaffeepott, den ich mir letzte Woche auf der Handmade in Braunschweig gekauft habe. Und komischerweise ... seitdem ich diesen Pott besitze bin ich am Staub aufwirbeln. 

Lasst es euch gut gehen!
Liebste Grüße
Zebiline 

Samstag, 3. März 2012

Magnetic Bloom


Meine neuen Papertrey Ink Schätze sind Mitte der Woche endlich bei mir angekommen und es juckte mich gestern gleich in den Fingern die schöne Blumenstanze Beautiful Blooms II auszuprobieren. Ich zeig euch die Tage meine neuen Errungenschaften mal genauer.

Ein paar Filzreste rausgekramt, durch die Cuttlebug gejagt und die drei Blumenteile mit dem Knöpfchen zusammennähen.
Die Blumen sind ca. 5,5 cm groß.

Aus einer Magnetfolie (0,5 mm dick) habe ich dann Kreise ausgestanzt und auf die Rückseite der Blumen geklebt.

Endlich habe ich auch mal wieder mein Stempel Set von Making Memories benutzt, passt auch zum Projekt, da die kleinen Buchstaben magnetisch sind. Wirklich ein schönes Set womit man schnell eigene Texte stempeln kann. Ich bemerkte mal wieder das ich es viel zu wenig nutze, aber das wird sich ändern. Die Buchstaben sind ca. 0,8 cm hoch und werden auf den Stempelklotz gesetzt. Es gibt dafür ja auch einen Griff, aber den benutze ich eigentlich gar nicht.

Noch etwas neues habe ich benutzt, die Stanze Movers & Shapers von Tim Holtz. Daraus wurde dann fix die Blumengeschenkkarte. Auf dem Anhänger kam auch noch für jedes Blümchen ein ausgestanzter Magnetkreis als Halterung. Dieses kleine Schenkli war in kurzer Zeit fertig und die Blümchen sind perfekt um auch den Kühlschrank ein wenig Frühlingsdeko zu verpassen.

Ich wünsche euch ein sonniges Wochenende!
Liebe Grüße
Zebiline

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...