Dienstag, 5. April 2011

Geflochtenes Mini Körbchen


Ich hab schon mal ein Workshop für ein geflochtenes Körbchen gemacht, aber diesmal ist es kleiner und viel einfacher. Man braucht nur etwas Papier und Kleber.

Aus diesen wenigen Papierstreifen wird das Körbchen (6,5 cm im Durchmesser und 5,0 cm hoch) jetzt entstehen.

Alle Teile wie folgt schneiden:

10 Streifen 2,0 cm x 6,5 cm (für das Gerüst)
4 Streifen 1,0 cm x 22,0 cm (zum flechten)
1 Streifen 1,5 cm x 22,0 cm (für unten)
2 Streifen 0,5 cm x 22,0 cm (für die Bordüre)
1 Streifen 1,5 cm x 22,0 cm (für den Henkel)
1 Streifen 1,0 cm x 22,0 cm. (für den Henkel)
2 Kreise mit einem Durchmesser von 6,5 cm.
(bei den Spellbinders Small Standard Kreise ist eine Stanze in der Größe vorhanden)

Dir Ränder sind noch etwas mit Stempelfarbe gewischt, das sieht einfach nachher schöner aus. Mit dem Tool von Tim Holtz geht das aber auch echt schnell, ich benutze nichts anderes mehr.

Mit dem Streifen 1,5cmx22cm (für unten) wird losgelegt. Bei 1,0 cm der Länge nach falzen und vorfalten.

Die 10 kurzen Streifen der Reihe nach nebeneinander an die schmale Seite kleben. Die schöne Seite von jedem Stück Papier zeigt immer nach unten!

Einen nach dem anderen ankleben.

Wenn man das Gebilde dann umdreht sollte es so aussehen. Zum Schluss bleibt etwas Papier über, dass brauchen wir noch als Klebelasche.

Weiter geht es mit den 4 Streifen 1,0cmx22,0cm. Die schöne Seite wieder nach unten drehen, auf dem Tisch liegen lassen und den ersten Streifen durchflechten.

Wieder auf die schöne drehen und den Streifen bis nach unten schieben.

Auf der einen Seite ist der Streifen ein wenig länger.

Die restlichen 3 Streifen entgegengesetzt genauso einflechten. So sieht es dann fertig aus.

Die losen Streifen vorne und hinten mit ein paar Tropfen ankleben.

Oben werden die Streifen auch vorne und hinten angeklebt.

Jetzt den Rand abschneiden

und den unteren Streifen im Zickzack einschneiden.

Bis zum überhängenden Stück einschneiden und die 4 Laschen nach innen biegen.

Die beiden Streifen 22cmx0,5cm für die kleine Bordüre jeweils außen und innen ankleben.

Das längere Stück außen und innen wird nicht mit angeklebt.

Für den Rest habe ich jetzt meinen Kleberoller von Pritt benutzt, gekauft für 1 Euro im Doppelpack bei KiK. Ich bin von der Klebekraft echt begeistert. Damit habe ich die Zacken beklebt.

Nun die Klebezacken unter den Kreis kleben. Ich finde das geht am besten wenn man das Papier auf den Tisch legt und es mittig leicht mit der Hand biegt

und dann den Kreis aufklebt.

Ein Stück weiterbiegen und den Kreis bis an den Rand ankleben.

Zum Schluss ein wenig Flüssigkleber auf die 4 kleinen Klebelaschen und auf das Stück der Bordüre auftragen

und innen ankleben.

Jetzt noch die letzten beiden Stücke außen ankleben.

Fast fertig,

Jetzt auf den Kopf stellen

und den zweiten Kreis aufkleben.

Die letzten beiden Teile für den Henkel aufeinander kleben

und innen an das Körbchen kleben.

Fertig ist das geflochtene Körbchen.

Viel Spaß beim Körbchen bauen.

Liebste Grüße
Zebiline

Kommentare:

  1. Wow, was für eine schöne Fleißarbeit!

    AntwortenLöschen
  2. Au ja, dass möcht ich auch mal probieren! Deine Workshops sind immer der Hammer!
    LG Doris

    AntwortenLöschen
  3. Süüüüüß!
    Danke für den ausführlichen workshop

    sagt
    Rübe

    AntwortenLöschen
  4. Habs ausprobiert, Deine Anleitung ist wirklich super und das Ergebnis sieht toll aus!

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...